CDU Stadtverband Horb am Neckar
CDU Stadtverband
18:50 Uhr | 15.10.2019 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

Neuigkeiten
03.06.2016 | Gerhard Munding sen. CDU Fraktionsvorsitzender
Horber Kernstadt braucht ein Zentrum
Stellungnahme der CDU Fraktion im Horber Amtsblatt

"Aus Sicht der CDU-Gemeinderatsfraktion gehört die Verkehrsentlastung der unteren Kernstadt von Horb zu den vorrangigen Zielen der Stadtplanung und damit zu einer guten Entwicklung von Handel und Gewerbe."


21.05.2014 | Thomas Kreidler
Stellungnahme zum SWP Leserbrief v. 20.05.2014 „Auslaufmodell“, von FD/FW Fraktionsvorsitzenden Dr. Alfred Seifriz

 Warum denn so aufgeregt?

Ich gebe dem Fraktionsvorsitzenden der FD/FW Gemeinderatsfraktion, Dr. Alfred Seifriz, in soweit recht, dass die CDU im Wahlkampf nicht versucht hat aktuelle und brennende kommunalpolitische Themen in Nebenzimmern mit den Bürgern zu erörtern und zu diskutieren. Vielmehr haben wir versucht ein breiten, buntes und kreatives Angebot an Veranstaltungen den Bürgern anzubieten, welche von unseren ebenso vielfältigen Kandidatinnen und Kandidaten getragen wurde.




28.04.2014 | Anna-Katharina Maier
Wasserwerfer
Leserbrief von Anna-Katharina Maier

 


24.04.2014 | CDU Horb
Arbeitskreis Stadtentwicklung und Verkehr

 


11.04.2014 | Thomas Kreidler
Die Kommunalwahl kann kommen
Zweites CDU Kandidatentreffen

Gut gerüstet und hochmotiviert präsentierten sich die Horber CDU Kandidaten für die Gemeinderatswahl, am 25. Mai, bei einem 2. Kandidatentreffen der CDU Liste, im Altheimer Musikerheim.




24.03.2014 | Thomas Kreidler / CDU
1.Kandidatentreffen CDU Gemeinderatsliste
Nach der Nominierung ist vor der Wahl

Nach der Nominierung der 32 Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Gemeinderatsliste für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014, hat der CDU Stadtverband Horb zu einem ersten Kandidatentreffen eingeladen.


22.03.2014 | Gerhard Munding, CDU-Stadtrat Horb
Herr Theurer hat lediglich an einer Sitzung des Kreistags in den letzten 12 Monaten komplett teilgenommen!
Leserbrief zur Kandidatur von Michael Theurer (FDP) für den Horber Gemeinderat

Nachdem Herr Theurer mich in dem Pressebericht namentlich genannt hat, erlaube ich mir, mich zu seiner Gemeinderatskandidatur zu äußern.

Herr Theurer ist seit dem Jahre 2009 Mitglied des Europaparlaments. Auch danach gehört er dem Kreistag des Landkreises Freudenstadt an. Der Schwerpunkt der Arbeit des Kreistags wird in seinen Ausschüssen erledigt. Herr Theurer gehört keinem Ausschuss des Kreistags an. Im letzten Jahr (April 2013 bis März 2014) haben acht Sitzungen des Kreistags Freudenstadt stattgefunden. Nach meinen gesicherten Informationen hat Herr Theurer lediglich an einer Sitzung des Kreistags komplett teilgenommen.

So ähnlich stelle ich mir seine Mitarbeit im Gemeinderat der Stadt Horb vor (sofern er von den Mitbürgerinnen und Mitbürgern gewählt wird). Er verzichtet auf eine Mitarbeit in den Ausschüssen des Gemeinderats und nimmt nur sporadisch an den Sitzungen teil. Es ist noch nicht lange her, dass Herr Theurer vollmundig verkündet hat, die Europapolitik habe Vorrang für ihn. Wenn dem so ist, muss die Kommunalpolitik für Herrn Theurer Nebensache sein. Auch er kann nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen.


14.03.2014 | Michael Laschinger
Fauler Trick ?
Der Leserbrief von Herrn Dreier aus Bittelbronn entbehrt jeder sachlichen Grundlage.

Selbst das hochbrückenplanende Regierungspräsidium geht davon aus,  dass deutlich mehr als die Hälfte des Verkehrs nach der Inbetriebnahme der Hochbrücke in der Unterstadt als täglicher Dauerverkehr verbleibt.


11.03.2014 | Dr. Thorsten Bischoff - Horb
Leserbrief zur Hochbrücke

Die Hochbrücke wird immer wieder thematisiert. Zuletzt kam der Vorwurf die Stadtverwaltung und Herr Fuchtel (CDU) würden sich nicht genügend für den Bau der Hochbrücke einsetzen.


01.08.2013 | Gerhard Mudning jr.
Allseits Gute Fahrt Herr Minister Bonde
Leserbrief zur Sommertour 2013

Im Zeitungsbericht “Strukturpolitik in 2 Etappen“ wird berichtet, wie der Grüne Minister Bonde im Sommer durch die Lande fährt und sich über den Zustand von Natur, Infrastruktur und Landwirtschaft informiert.

Reist unser Herr Minister etwa mit der Bahn oder Fahrrad durch unser Ländle? Nein, er benutzt als Grüner natürlich seinen Dienstwagen (ehrlich gesagt, ich würde es auch nicht anders machen).

Hoffentlich bemerkt Herr Bonde bei seinen Fahrten durch Baden-Württemberg, wie nötig Straßebaumaßnahmen im Ländlichen Raum sind!

Anstatt Millionen in einen Nationalpark zu investieren (den die Bevölkerung vor Ort bekanntermaßen mehrheitlich ablehnt) sollten diese Gelder lieber in die Sanierung und den Neubau von Straßen fließen.  Hier könnte der Minister für den Ländlichen Raum einmal seinen Einfluss zeigen, denn unserer Verkehrsverhinderungsminister Hermann weigert sich ja Straßen zu bauen. 

Allseits Gute Fahrt Herr Minister Bonde und eine schöne Sommertour 2013.





Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.05 sec. | 30550 Visits